Sanktionen und Embargos

Beratung in Bezug auf Sanktionen und Embargos

Es existieren eine Vielzahl von Handels- und Personenembargos und entsprechende Sanktionen. Da die Exportkontrolle eng mit der Außenpolitik verknüpft ist, kann es, je nach politischer Lage, zu neuen Embargomaßnahmen oder Änderungen schon bestehender Embargos kommen. Änderungen eines Embargos können sowohl Verschärfungen als auch Erleichterungen mit sich bringen. Es ist die Aufgabe des Unternehmens, die einschlägigen Vorschriften nicht nur herauszufinden, sondern auch dementsprechend anzuwenden. Um dies zu gewährleisten, müssen Sie bei Exporten in ein Embargoland immer auf dem neuesten Stand sein und den Exportsachverhalt dementsprechend prüfen. Kommt es zu Verstößen, drohen empfindliche Bußgelder und Strafen, Haftstrafen bis zu zehn Jahren sind dabei nicht ausgeschlossen. Wir helfen Ihnen dabei, sich in dem Dschungel der Embargovorschriften zurechtzufinden und sicherzustellen, dass es aufgrund Ihrer Geschäftstätigkeit zu keinen Embargoverstößen kommt.


Auch die Erleichterungen eines Embargotatbestands sind für Sie eventuell relevant. Darf ein Land wieder mit bestimmten Gütern beliefert werden, kann sich für Sie ein neuer Markt er- oder sich ein alter wiedereröffnen. Aber auch hier ist zunächst eingehend zu prüfen, in welchem Rahmen Erleichterungen geschaffen wurden. Wir helfen Ihnen dabei, die betroffenen Geschäftsfelder durchzugehen und auf die Anwendbarkeit von Embargovorschriften zu prüfen.